Maskenpflicht im ÖPNV – So kannst Du Dich vor Viren schützen

Maskenpflicht im ÖPNV – So kannst Du Dich vor Viren schützen

Seit einigen Tagen gilt die bundesweite Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr. Wer aktuell auf Bus oder Bahn angewiesen ist, ist dazu angehalten eine ausreichende Mund- und Nasenbedeckung zu tragen, denn hier ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. Was gilt es noch zu beachten?

Das ist beim Ein- und Aussteigen wichtig

  • Versuche nicht zu Hauptverkehrszeiten zu fahren, sofern Du es vermeiden kannst. Das entzerrt die Spitzenzeiten und alle haben mehr Platz.
  • Nutze beim Einsteigen die volle Länge des Fahrzeugs, damit sich die anderen Fahrgäste auf verschiedene Türen ausbreiten können.
  • Im Bus ist die vordere Tür gesperrt, um die Busfahrerinnen und -fahrer zu schützen. Steige also an der mittleren oder der hinteren Tür ein.
  • Solange es technisch möglich ist, öffnen sich Türen mittlerweile automatisch, sodass Du den Türknopf nicht selbst berühren musst. Sollte das einmal nicht der Fall sein, solltest Du darauf achten, Dein Gesicht danach nicht mit den Händen zu berühren und Deine Hände bei der nächsten Gelegenheit gründlich zu waschen.

Kontrolle & Strafen bei Nichtbefolgung

Ob das Tragen einer Maske kontrolliert wird, handhabt jedes Bundesland anders. Bei der Berliner BVG sind beispielsweise keine Kontrollen vorgesehen, während in Bayern angekündigt wurde, dass Sicherheitspersonal und Polizeibeamte die Einhaltung der Maskenpflicht kontrollieren. Wer sich hier keinen ausreichenden Schutz vor Mund und Nase bindet, darf nicht mitfahren und riskiert sogar ein Bußgeld.

Wie sieht es beim Ticketkauf aus?

Die Abstandsregelungen von 1,5 Meter bleiben trotz Maskenpflicht bestehen. Aktuell findet kein Fahrkartenverkauf durch das Fahrpersonal statt, deshalb empfehlen die meisten Verkehrsbetriebe einen Ticketkauf über die jeweilige Smartphone-App. So musst Du nur Dein eigenes Handy berühren. Ist das technisch nicht möglich, solltest Du beim Ticketautomat eine kontaktlose Kartenzahlung bevorzugen, damit Du möglichst wenig mit Bargeld und den Tasten des Automaten in Berührung kommst.

Baumwollmaske, OP-Maske oder Schal?

Welche Masken müssen im ÖPNV getragen werden? Medizinische FFP Schutzmasken sind im öffentlichen Personennahverkehr nicht verpflichtend. Sogenannte OP-Masken und Community-Masken aus Baumwolle sind ausreichend. Hauptsache Mund und Nase sind bedeckt.